Suche
  • Eva Maria

2 Wochen, ein kleiner Lagebericht

Die ersten 14 Tage sind rum. Wie es uns aktuell geht, wo wir sind und was wir eigentlich den ganzen Tag so treiben ...



Eigentlich sollte dieser kleine Beitrag schon längst in euren Postfächern sein. Doch irgendwie kam immer etwas dazwischen. Einmal war's der Sonnenuntergang, der den kompletten Himmel in ein unglaubliches Farbspiel verwandelte, ein anderes Mal die coole Liveband, die unerwartet beim Abendessen zu spielen begann und uns einfach komplett von den Socken gehauen hat und jetzt gerade ist es "Hans", unser Haustier. Ein etwa 20 cm großer, fetter Gecko, der unseren Dachgiebel sein Zuhause nennt. Oder vielmehr nennen wir wohl sein Haus für die nächsten 4 Tage unser Zuhause. Wir sind also auch jetzt, wo man meinen könnte wir hätten alle Zeit der Welt, ziemlich busy. Beschäftigt mit leben. Und es fühlt sich großartig an! Hans ist übrigens auch busy, er kümmert sich um ein gesundes Hausklima und frisst sich durchs Insektenbuffet. ;) Ihr denkt jetzt bestimmt: Insekten? Im Zimmer? Iiiiiiiiiiihhhh! Ja, wären es Kakerlaken und anderes Ungeziefer, würd' ich schreiend davon laufen. Aber wir sprechen hier von Schmetterlingen, Moskitos und Nachtfaltern. Jeder der mich kennt, weiß, ich bin kein Fan von all den kleinen unbekannten Tieren. Aber sie stehen für Abenteuer. Ungeschminkte Abenteuer!


David hat es in seinem letzten Beitrag bereits so gut beschrieben. Mit einem Urlaub wie bisher lässt sich die Reise nicht vergleichen. Luxusressorts, ein Koffer voller Kleidung, bei der die Hälfte ungetragen wieder zurück nach Hause fliegt und Ausflüge in Shopping-Malls, die ich oft als kulturelle Erkundung deklarierte, sind hier Fehlanzeige. Wir waren in den letzten Jahren bereits an so vielen schönen Orten, doch wenn ich ehrlich bin, kamen wir irgendwie selten über die überwachten Anlagen hinaus und haben keinen ehrlichen Eindruck von der jeweiligen Kultur bekommen. Geckos gab es demnach im Zimmer im 43. Stock auch eher selten ;).


Worauf ich hinaus will: Wir versuchen unsere Auszeit sehr bewusst zu nutzen, um uns treiben zu lassen, Dinge auf uns zukommen zu lassen, Neues auszuprobieren und zu sehen, wohin uns all das führt. Und bisher wurden wir in diesen ersten 14 Tagen reichlich belohnt. Jeder Ort (Updates und vor allem atemberaubende Fotos zu den letzten beiden Stopps in Amed und Gili Air kommen bald) hat uns seine ganz eigenen Seite gezeigt und ich bin bereits jetzt schon so viel cooler im Umgang mit all den kleinen Tierchen und ihren nächtlichen Geräuschen, die man durch ein Dach aus Bambus und Schilf eben so hört ;). – Also Mama, mach dir keine Sorgen, uns geht's gut! :D


Auf die Frage, wo wir aktuell gerade sind: Kuta, Lombok! Unser Plan: Surfen lernen!



84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Träum weiter